RSS

Archiv der Kategorie: Famous Studios

GIFT OF GAG

POPEYE THE SAILOR
Famous Studio, 1955
Regie: Seymour Kneitel
Dauer: 6.02 min
Meine Bewertung: * * * *

Einer der besserern Popeye-Cartoons, der sich vom üblichen, ausgetretenen Muster wegbewegt und einige wirklich originelle Gags serviert. Viel Spass!

Advertisements
 

Famous Studios: CARTOONS AIN’T HUMAN

CARTOONS AIN’T HUMAN
POPEYE THE SAILOR
Famous Studios, 1943
Regie: Seymore Kneitel

Zur Imageverbesserung: Hier mal etwas total Unübliches von Popeye: „Cartoons sind nicht menschlich“ (ob sie dann unmenschlich sind?).

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 16. März 2011 in Famous Studios, Just Cartoons

 

Famous Studios: LOOSE IN A CABOOSE

LOOSE IN A CABOOSE
LITTLE LULU
Famous Studios, 1947
Regie: Seymour Kneitel

Der heutige Tagescartoon stammt aus einer Serie, die ich kürzlich ausgegraben habe, die hierzulande kaum bekannt sein dürfte, die aber durchaus ihre Reize hat. Little Lulu klingt nach süsslichem Kiddie-Cartoon; die Macher von Popeye haben aus der Vorlage aber einen durchaus deftigen Spass gefertigt. Aber seht selbst…

 
3 Kommentare

Verfasst von - 28. Februar 2011 in Famous Studios, Just Cartoons

 

Schlagwörter:

DIE DREI VON DER TANKSTELLE

SERVICE WITH A GUILE
POPEYE THE SAILOR
Famous Studios 1946
Regie: Bill Tytla

Popeye wurde zuerst vom berühmten Fleischer-Studio produziert; 1939 wechselte die Figur ins Famous Studio, wo Isadore Sparber und Seymour Kneitel sich mit Erfolg um Popeye kümmerten. Den hier vorliegenden frühen Cartoon inszenierte jedoch Bill Tytla, ein hoch talentierter Animator aus dem Disney-Studio, der in Animationskreisen noch heute einen exzellenten Ruf geniesst für seine bahnbrechend kraftvollen Schöpfungungen des Stromboli aus Pinocchio (1938) und des Teufels im Segment Nacht auf dem kahlen Berg aus Fantasia (1940). Nach einem Streik im Disney-Studio wurde Bill Tytla von Walt Disney gefeuert und fand – wie Popeye – im Famous Studio eine vorübergehende Bleibe.
Service with A Guile glänzt durch seine masslos übertriebene Darstellung der gezeigten Katastrophen und Beinah-Katastrophen – und durch die kraftvolle Darstellung derselben.
Interessanterweise bedient er sich mit einigen Gags freizügig beim Disney-Klassiker Mickey’s Service Station

 
4 Kommentare

Verfasst von - 23. Februar 2011 in Famous Studios, Just Cartoons

 

Schlagwörter: