RSS

78 TOURS

03 Apr

Schweiz, 1985
Regie: Georges Schwizgebel
Dauer: 3.43 min
Meine Bewertung: * * * *


Das wurde auch mal Zeit: Ein Trickfilm aus der Schweiz.
Georges Schwizgebel aus der Romandie (dem französischen Teil der Schweiz) ist ein weltweit bekannter Trickfilmer, sein Stil ist unverkennbar. Er ist nicht primär Geschichtenerzähler, er interessiert sich für Bilder, Ideen, Bewegung und deren Transformation. 78 tours, eine seiner frühen Arbeiten zeigt dies exemplarisch: Alles ist in Bewegung, alles fliesst, dreht, wirbelt – und nichts ist, was es zu sein scheint. Animationsfilm in seiner konsequentesten Form.
Schwizgebels Trickfilme sind „lebendige Gemälde“, er malt die meisten seiner Filme, mit Acrylfarben auf Papier. Das ergibt eine ganz andere Technik des Animationsfilms als die „herkömmliche“ Arbeit mit wechselnden Folien auf statischem Hintergrund.
Der Titel, 78 tours, bezieht sich auf die Drehgeschwindigkeit alter Schellackschallplatten. Und wie die Schallplatte, so dreht hier der ganze Film, dessen eigentliches Thema die Drehung, der Kreis ist: Die Figuren kreisen, die Objekte und schliesslich kreist auch die „Kamera“.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: