RSS

Warner Brothers: HERR MEETS HARE

04 Mrz

HERR MEETS HARE
MERRIE MELODIES
Warner Bros., 1945
Regie: Isadore Freleng

Bugs Bunny trifft Hermann Göring – ein deftiger Propaganda-Cartoon, in dem die bösen Nazis so richtig in die Pfanne gehauen werden. (Anti-Nazi-Cartoons waren in Amerika damals sehr verbreitet, praktisch jedes Studio leistete seinen Beitrag.)
Das Kauderwelsch-Deutsch, das hier gesprochen wird, ist eine eindeutige Reminiszenz an Charlie Chaplins Film Der grosse Diktator; es werden zum Teil genau dieselben Phrasen benützt, die der aufmerksame Filmfreund aus Hynkels Reden kennt.

 
 

Schlagwörter: ,

Eine Antwort zu “Warner Brothers: HERR MEETS HARE

  1. Jannik

    6. März 2011 at 11:43

    Natürlich sieht man solche Propaganda-Cartoons heute mit ganz anderen Augen, vor allem natürlich wir Deutschen selbst. Was haben die Amerikaner von uns damals gedacht? Die Anti-Nazi-Cartoons zeigen uns alle klare Antworten darauf. Und es stimmt ja auch und es ist richtig, was in ihnen vermittelt werden sollte, auch wenn es in „Herr meets Hare“, einem der eher späteren Warner-Propagandas, doch mal wieder ziemlich derbe zur Sache geht.

    Ich persönlich finde die Anti-Nazi-Kurzfilme von Disney besser; sie sind doch irgendwie anders konzipiert. Sie konnten neben Parodien auch ernstere Themen darstelen.

     

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: